Verschleißgrenzenlehre 2“ und 3 ½“

Technische Daten

Die JOST Verschleißgrenzenlehre kann ein wichtiges Hilfsmittel für Sie sein: Der Verschluss von JOST Sattelkupplungen ist werkseitig so justiert, dass sich mit einem neuen Königszapfen ein horizontales Funktionsspiel von ca. 0,3 mm in Fahrtrichtung ergibt.

Dieses Längsspiel darf durch Abnutzung des Verschlusshakens oder des Verschleißringes bis auf 2 mm anwachsen. JOST Sattelkupplungen bieten die Möglichkeit einer stufenlosen Nachstellung zur Kompen­sation des Verschleißes im Kupplungsverschluss. Erst wenn die Nachstellmöglichkeit erschöpft ist, muss repariert werden. Mit der JOST Verschleißgrenzenlehre lässt sich im abgesattelten und geschlossenen Zustand feststellen, ob der Verschluss einer 2“ bzw. 3 ½“ JOST Sattelkupplung oder ein 2“ bzw. 3 ½“ Königszapfen die zulässige Verschleißgrenze erreicht oder überschritten haben.

Ihr Vorteil

  • eine Prüflehre für alles – sowohl für den Sattelkupplungs­verschluss als auch für den Königszapfen
  • vereinfacht die Verschleißprüfung und spart Zeit
  • leicht und handlich

 

Hinweis: Weitere Hinweise zur Prüfung im aufgesattelten Zustand finden Sie in der JOST Reparaturanleitung für Sattelkupplungen.


Verschleißgrenzenlehre

Zur Überprüfung der Verschleißgrenze an Sattelkupplung und Königszapfen.

PDF-Downloads


Montage- und Betriebsanleitungen
JSK 36 / 37 07/2013
 
Flyer
Prüflehren 09/2016